Universitätsbibliothek

Information

Felix-Hausdorff-Str. 10
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1515
ubinfouni-greifswaldde

Kontaktformular

Öffnungszeiten
Zentrale Universitätsbibliothek

Montag - Freitag 8:00 - 23:00 Uhr
Samstag - Sonntag 9:00 - 23:00 Uhr

Servicezeiten
Zentrale Universitätsbibliothek

Mo - Fr 8:00 - 16:00 Uhr

Öffnungszeiten aller Standorte

Discovery

Discovery - Die moderne Alternative zu unserem klassischen OPAC

OPAC

OPAC

Publikationsserver

Publikationsserver

Elektronische Zeitschriften

Elektronische Zeitschriften

Datenbank-Infosystem

Datenbank-Infosystem

Aktuelles

Testzugriff auf "The Literary Encyclopedia" bis 15.02.2023

Die Universitätsbibliothek Greifswald hat bis zum 15.02.2023 einen kostenfreien Testzugriff auf die Datenbank "The Literary Encyclopedia".

Die Datenbank umfasst über 7.500 Biographien von Schriftsteller*innen und mehr als 32.000 Werkbeschreibungen. Dabei werden auch Personen berücksichtigt, deren Leben und Werk für Literaturinteressierte relevant sind, wie z.B. Komponist*innen, Philosoph*innen, Politiker*innen und Künstler*innen.
Die Konzentration liegt dabei auf dem anglo-amerikanischen, deutschen und russischen Kulturraum, aber auch italienische, spanische und chinesische Personen werden aufgenommen.

The Literary Encyclopedia im DBIS

Neue Audiokabinen

Die Teilnahme an einem Online-Seminar während des Aufenthalts in der Bibliothek - das war bisher nur still möglich. Jetzt im Januar konnten jedoch zwei ehemalige Kopiererräume der Bereichsbibliothek zu schallgeschützten Audiokabinen umfunktioniert werden.

Für die Dauer von max. 120 Minuten kann man sie nutzen, um an einer Online-Lehrveranstaltung sprechend teilzunehmen, z.B. indem man ein Referat hält. Eine Reservierung ist verpflichtend. Sie erfolgt zunächst noch an der Servicetheke der Bereichsbibliothek (Tel. 03834 420 1680), aber eine Möglichkeit zur Onlinereservierung ist in Vorbereitung.

In den Kabinen stehen Tisch, Stuhl und LAN-Dose für den eigenen Laptop sowie parallel ein Nutzer-PC mit Bildschirm zur Verfügung.

Endlich kann die Universitätsbibliothek für diejenigen Studierenden Raumoptionen bieten, die zwischen zwei Präsenzveranstaltungen oder während langer Lernphasen auf dem Campus eine Online-Lehrveranstaltung mit Mikrofon bestreiten müssen.

Feierliche Eröffnung der Alten Universitätsbibliothek

Am Montag, den 24.10.2022, wurde die Alte Universitätsbibliothek nach dreijähriger Bautätigkeit in Anwesenheit zahlreicher geladener Gäste feierlich wiedereröffnet.
Die Feierstunde am Tag der Bibliotheken wurde in der historischen Aula der Universität abgehalten, in der sich bis 1880 die barocke Saalbibliothek befand.

In Grußworten haben der Finanzminister Dr. Heiko Geue, die Wissenschaftsministerin Bettina Martin, Prof. Dr. Katharina Riedel, Rektorin der Universität Greifswald, sowie der Staatssekretär für Vorpommern Heiko Miraß die Bedeutung des historischen Baus und die dort aufbewahrten Spezialsammlungen Altes Buch und Handschriften sowie Pomeranica herausgestellt. Die Sanierung wurde vom Land Mecklenburg-Vorpommern mit 3,9 Mio Euro finanziert.

Im Anschluss konnten die Teilnehmer*innen der Veranstaltung bei Führungen durch die Alte Universitätsbibliothek die Ergebnisse der Instandsetzung- und Sanierungsmaßnahmen bewundern und auch Einsicht in einige historische Drucke erhalten.

Campuslieferdienst - Aufsatzlieferung direkt ins E-Mail-Postfach

Der Campuslieferdienst wurde in der UB Greifswald im Mai 2020 eingeführt. Dieser Service für Universitätsangehörige wurde sehr gut angenommen und jetzt weiterentwickelt. Die Bestellung von Aufsätzen aus Zeitschriften und Büchern ist jetzt komfortabler:
Im Discovery-System kann direkt nach der Recherche über einen Bestellbutton der Scanauftrag ausgelöst werden. Das viele Abtippen entfällt. Es müssen zumeist nur noch wenige Daten ergänzt werden. Für die Bestellung ist eine Anmeldung mit den Benutzerkontodaten erforderlich.
Der Lieferdienst beinhaltet das Scannen und die elektronische Bereitstellung von einzelnen Zeitschriftenaufsätzen und von Buchkapiteln im Umfang von max. 10% für Studierende und 15% für Wissenschaftler*innen (Lehre und Forschung) aus dem Gesamtumfang eines Buches (gemäß UrhWissG).

Das ursprüngliche Webformular steht noch einige Monate zur Verfügung.

Campuslieferdienst

Discovery - Die moderne Alternative zu unserem klassischen OPAC

Mit unserem Discovery-System steht Ihnen ein modernes Recherchewerkzeug parallel zu unserem klassischen Online-Katalog zur Verfügung. Es arbeitet mit Suchmaschinentechnologie und ist intuitiver benutzbar als der OPAC. Zusätzlich zu den Bücher- und Zeitschriftennachweisen der gedruckten und elektronischen Literaturangebote der Universitätsbibliothek können auch freie E-Medien mit Open-Access-Lizenzen und ein gewisser Teil der Aufsätze aus Fachzeitschriften, sowie - mit einer Erweiterungseinstellung - der Bestand anderer Bibliotheken für die Fernleihe mitgefunden werden.

Neben der Möglichkeit originalsprachlicher Suchwörter, der Verfeinerung der Suchergebnisse durch Facetten oder der Korrektur von Eingabefehlern bietet das System noch weitere Nutzungsvorteile. Es ist flexibel auf verschiedenen Endgeräten nutzbar. Das Benutzerkonto ist nun einfacher von unterwegs zu erreichen, um Verlängerungen der "Ausleihen" vorzunehmen oder sich "Abholbare Medien" und offene "Gebühren" anzeigen zu…

Krieg gegen die Ukraine: Hintergrundliteraturauswahl

Zu Hintergründen des Krieges Russlands gegen die Ukraine und zum Verhältnis zwischen beiden Staaten und Kulturen kann man sich durch die Literaturbestände und die Medienlizenzzugänge der Universitätsbibliothek Greifswald informieren.

Online-Contents-Datenbank wieder mit Fernleihfunktionalität

Seit Ende November steht die neu aufgelegte Online-Contents-Datenbank wieder mit Fernleihfunktionalität zur Verfügung.
Die Datenbank ist direkt über den GBV sowie im Datenbank-Informationssystem zu erreichen.
Mit der Bereitstellung der neuen Online-Contents-Datenbank können Aufsätze nach der Recherche wieder direkt bestellt werden, das manuelle Eingeben der Aufsatzdaten im Bestellformular entfällt. Dort sind auch knapp 90.000 elektronische Aufsätze nachgewiesen, von denen ein großer Teil online kostenfrei zugänglich ist. Bei frei zugänglichen Aufsätzen wird kein Button "Kopienbestellung" generiert.

Ausleihe bestellter Medien in der Zentralen Universitätsbibliothek

Für Bestellungen aus dem gesamten Medienbestand der Universitätsbibliothek sind sowohl der Online-Katalog (OPAC) als auch das Discoverysystem freigeschaltet. Die bestellten Medien liegen nach spätestens zwei Werktagen für 10 Öffnungstage zur Ausleihe im Selbstabholbereich der Zentralen Universitätsbibliothek bereit. Fernleihbücher sind ausschließlich über die Servicetheke in der Zentralen Universitätsbibliothek ausleihbar.
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen am Standort Lohmeyerplatz können die bestellten Ortsleihen aus dem Selbstabholbereich und Fernleihbücher an der Servicetheke der Bereichsbibliothek abholen.

Die Rückgabe von entliehenen Bücher kann in der Zentralen Universitätsbibliothek und auch in der Bereichsbibliothek erfolgen.

Die Servicetheke der Zentralen Universitätsbibliothek ist weiterhin von Montag bis Freitag 8:00 - 16:00 Uhr geöffnet. Die Servicetheke der Bereichsbibliothek ist von Montag bis Freitag 9:00 - 16:00 Uhr besetzt.

Campusvertrag für Citavi wurde verlängert

Der Campusvertrag für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi Team wurde um drei weitere Jahre verlängert und steht weiterhin allen Beschäftigten und Studierenden zur Verfügung. Alle aktiven Nutzer werden den neuen Lizenzschlüssel in Ihrem Citavi-Account vorfinden. Neue Nutzer können sich einen Accout bei Citavi anlegen.
Die Lizenz enthält auch das Produkt CitaviWeb.
Alle Informationen zur Citavi-Nutzung sind auf folgenden Webseiten zu finden:

Literaturverwaltung (Citavi)

Deutschlandweiter Online-Fernzugriff auf Zeitschriften des Springer-DEAL-Portfolios

Durch die Beteiligung der Zentralbibliothek Medizin (ZB MED) am DEAL-Vertrag mit Springer Nature kann diese Ihren Nutzer*innen einen dauerhaften Online-Zugang auf die Zeitschriften des Springer-DEAL-Portfolios (2.379 Titel) anbieten:
Springer-DEAL-Portfolio der ZB MED

Dieser Zugang gilt auch für den deutschlandweiten Fernzugriff und steht jeder Person mit wissenschaftlichem Interesse offen, der*die einen Wohnsitz in Deutschland nachweisen kann.

Auf der ZB MED-Webseite "Fernzugriff" im Abschnitt "Wie registriert man sich für den Fernzugriff?" findet sich der Link zum Antrag für einen virtuellen Ausweis (1 Jahr gültig), der nach Einreichung der erforderlichen Unterlagen schnell, unkompliziert und ohne Kosten ausgestellt wird.
Fernzugriff

 

Pressemitteilung 14.04.2021