FAQ - Frequently Asked Questions

Anmeldung/Benutzerkonto

Wie kann ich Benutzer*in der Universitätsbibliothek werden?

Studierende sind mit ihrer Immatrikulation automatisch angemeldet. Der Studierendenausweis ist gleichzeitig der Benutzerausweis.
Gäste und Mitarbeiter*innen der Universität Greifswald melden sich persönlich an der Service-Theke der Zentralen Bibliothek oder der Bereichsbibliothek an. Neben dem Personalausweis, benötigen Mitarbeiter*innen zusätzlich den aktuellen Arbeitsvertrag.
Das Anmeldeformular liegt an der Service-Theke oder kann vorab heruntergeladen werden.

Weitere Informationen gibt es hier

Kann ich mich auch anmelden, wenn ich noch nicht volljährig bin?

Möchte jemand Benutzer*in der Universitätsbibliothek Greifswald werden, der*die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, wird neben dem Anmeldeformular eine Einwilligungserklärung eines*einer Erziehungsberechtigten benötigt. Kann der*die Erziehungsberechtigte bei der Anmeldung nicht mit in die Bibliothek kommen, um persönlich den Personalausweis vorzulegen, genügt eine Kopie der Identitätsbescheinigung, die der minderjährigen Person mitzugeben ist.

Wie ist mein Login für das Benutzerkonto?

Um sich in das Benutzerkonto  einloggen zu können, benötigt man die Benutzernummer des Bibliotheksausweises (0009XXXXXX) und ein Passwort. Das Passwort muss vor dem ersten Login angefordert werden. Man erhält danach ein temporäres Passwort an die im Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse. Das temporäre Passwort muss anschließend in ein eigenes Passwort geändert werden.
Weitere Informationen dazu gibt es hier:
Informationsvideo zum Passwort

Warum ist es wichtig, immer eine aktuelle E-Mail-Adresse anzugeben?

Benachrichtigungen an die Benutzer*innen der Universitätsbibliothek erfolgen vorrangig per Mail an die Universitäts-Mailadresse.

Ich habe meinen Benutzerausweis verloren. Was muss ich tun?

Ist der Benutzerausweis verloren gegangen, muss zuerst das Benutzerkonto gesperrt werden, um Missbrauch vorzubeugen. Dies kann persönlich oder telefonisch an der Service-Theke während der Service-Zeiten (Mo-Fr. 9.00-16.00 Uhr) oder per Mail (ausleiheuni-greifswaldde) erfolgen.

Studierende müssen sich zusätzlich an das Studierendensekretariat wenden, da der Benutzerausweis gleichzeitig der Studierendenausweis ist.

Ein Ersatzausweis für Mitarbeiter*innen und externe Benutzer*innen kostet nach der aktuellen Gebührenordnung 4,70 Euro.

Ich bin umgezogen. Was muss ich tun?

Änderungen der Anschrift sollten umgehend der Universitätsbibliothek gemeldet werden.
Dies kann per Mail (ausleiheuni-greifswaldde) oder persönlich bzw. telefonisch an der Service-Theke während den Service-Zeiten (Mo-Fr. 9.00-16.00 Uhr) erfolgen.

Ausleihe/Rückgabe von Medien

Wie kann ich Bücher ausleihen?

Benutzer*innen der Universitätsbibliothek können die Bücher entweder während der Servicezeiten (Mo-Fr. 9.00-16.00 Uhr) direkt an der Servicetheke oder selbstständig an einer der Selbstverbuchungsanlagen ausleihen, die unabhängig von den Servicezeiten nutzbar sind.

Wie kann ich Bücher bestellen?

Bücher aus dem Magazin müssen bestellt werden. Dies kann über den OPAC oder das Discovery-System erfolgen. Die bestellten Medien können am folgenden Arbeitstag im Selbstabholbereich abgeholt werden.

Um während der Corona-Pandemie eine möglichst kontaktlose Ausleihe zu gewährleisten, können Medien aus dem Freihandbereich von allen Benutzern*innen bestellt werden. Die Bücher liegen am folgenden Arbeitstag im Selbstabholbereich der Zentralen Universitätsbibliothek bereit. Mitarbeiter*innen wenden sich bitte an die jeweilige Servicetheke.

Zeitschriften aus den Magazinen sind nicht über den OPAC bestellbar. Hierfür muss ein weißer Leihschein ausgefüllt werden, der an der Servicetheke erhältlich ist. Über das Discovery-System ist eine elektronische Bestellung von Zeitschriftenbänden möglich.
Zeitschriften (Hefte/Bände) sind nicht ausleihbar und können nur in den Räumlichkeiten der Bibliotheken genutzt werden.

 

Was ist der Selbstabholbereich?

Im Selbstabholbereich liegen durch den*die Benutzer*in vorgemerkte und bestellte Medien. In der Regel können diese am folgenden Arbeitstag nach der Bestellung dort abgeholt werden.
Nach 10 Tagen werden nicht abgeholte Medien wieder zurückgebucht.

Was ist die Lesezone?

Zeitungen, Zeitschriften und Bücher aus den Magazinen, die nicht ausleihbar sind, dürfen nur in der Bibliothek benutzt werden. Diese liegen während der Servicezeiten (Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr) an der Servicetheke zur Einsichtnahme bereit. Die Bereichsbibliothek verfügt über keine eigene Lesezone, weshalb alle Medien in der Lesezone in der Zentralen Universitätsbibliothek zur Verfügung gestellt werden.

Was sind Semesterapparate und sind diese ausleihbar?

In den Semesterapparaten befindet sich Literatur, die die Lehrenden für ihre Lehrveranstaltungen benötigen. Die Medien sind nicht ausleihbar und befinden sich je nach Fachgebiet in der Zentralen Universitätsbibliothek und der Bereichsbibliothek. Sie werden zu Beginn eines jeden Semesters neu zusammengestellt.

Wie lange können Bücher ausgeliehen werden?

Die Standardleihfrist für Bücher aus dem Freihandbestand und dem Magazin beträgt 30 Tage.

Wie komme ich an ein Buch, das bereits von einem*einer anderen Benutzer*in ausgeliehen wurde?

Ist ein Buch bereits durch eine*n andere*n Benutzer*in ausgeliehen, besteht die Möglichkeit den Titel über das Benutzerkonto vorzumerken. Das Buch ist dann für den*die Entleiherin nicht mehr verlängerbar und muss nach Ablauf der Leihfrist zurückgegeben werden.
Anschließend erhält der*die Vormerker*in eine Benachrichtigung auf die in dem Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse. Das Buch liegt nun 10 Tage zur Abholung im Selbstabholbereich bereit.
Mitarbeiter*innen der Universität Greifswald wenden sich im Falle einer Vormerkung bitte an die jeweilige Servicetheke.

Wie oft kann ich die Leihfrist ausgeliehener Bücher verlängern?

Die Leihfrist kann 5 Mal über das Benutzerkonto verlängert werden. Danach muss die Literatur zurückgeben oder an der Service-Theke erneut ausgeliehen werden. Es ist dann wieder möglich 5 Verlängerungen vorzunehmen.

Warum kann ich die Leihfrist meiner Bücher nicht mehr verlängern?

Aus folgenden Gründen kann es sein, dass Bücher nicht mehr verlängert werden können:

  • Überschreitung der Leihfrist
  • Das Buch ist von einem*einer anderen Benutzer*in vorgemerkt.
  • Das Buch wurde bereits 5 Mal verlängert und muss an der Service-Theke neu ausgeliehen werden
Wie kann ich Bücher zurückgeben?

Den Benutzern*innen stehen an beiden Standorten Rückgabeautomaten zur Verfügung, die während der gesamten Öffnungszeiten genutzt werden können. Das Benutzerkonto des*der Benutzers*Benutzerin ist dann sofort entlastet. Medien, die dort nicht angenommen werden, können über eine der Rückgabeboxen abgegeben werden. Die letzte Leerung erfolgt zur Zeit Mo-Fr um 15.30 Uhr. Danach eingeworfene Medien werden erst am nächsten Servicetag der Ausleihe zurückgebucht, so dass gegebenenfalls Mahngebühren entstehen können.
Bücher können aber auch persönlich an der Service-Theke während der Servicezeiten der Zentralen Universitätsbibliothek oder der Bereichsbibliothek zurückgegeben werden.

Die Rückgabe aller Medien kann, unabhängig von der Fachzugehörigkeit, an beiden Standorten erfolgen.

Was passiert, wenn ich die Bücher nicht rechtzeitig abgebe?

Überschreitet man die Leihfrist von 30 Tagen entstehen Mahngebühren:

  • 1. Mahnung: 1,50 Euro pro Medieneinheit
  • 2. Mahnung: 3,00 Euro pro Medieneinheit
  • 3. Mahnung: 5,00 Euro pro Medieneinheit

Stehen die Gebühren länger als 3 Monate im Benutzerkonto oder überschreiten 9,00 Euro, wird das Benutzerkonto bis zur Begleichung der Gebühr gesperrt. Dann ist es nicht mehr möglich Bücher auszuleihen oder zu verlängern.

Gebührenordnung der Universitätsbibliothek

Recherche

Was ist der OPAC?

Der OPAC (Online Public Access Catalogue) ist der Online-Katalog der Universitätsbibliothek, in dem man nach gedruckten und elektronischen Medien im lokalen Bestand aller Einrichtungen der Universitätsbibliothek Greifswald recherchieren kann.

Was ist das Discovery-System?

Als Alternative zum OPAC bietet die Universitätsbibliothek das Discovery-System an.
Neben lokalen Medien sind zusätzlich manche Zeitschriftenaufsätze sowie nach Voreinstellung die Kataloge der Fernleih-Verbundbibliotheken recherchierbar.

Was sind die Elektronischen Zettelkataloge?

Die Elektronischen Zettelkataloge beinhalteten die gescannten Katalogkarten der alphabetisch geordneten Zettelkataloge der Zentralbibliothek. Bücher bis zum Erscheinungsjahr 1989, die nicht im OPAC oder dem Discovery-System verzeichnet sind, können in den Elektronischen Zettelkatalogen recherchiert werden.
Die Alphabetischen Kataloge sind in drei Zeitabschnitte nach Erscheinungsjahren eingeteilt:

  • AK I: 1850 - 1908
  • AK II: 1909 - 1973
  • AK III: 1974 - 1989
Woher weiß ich, in welchem Katalog ich suchen muss?

Literatur mit Erscheinungsjahr vor 1850 und nach 1990 ist im OPAC sowie im Discovery-System verzeichnet. Sollen Zeitschriftenaufsätze in die Suche einbezogen werden, ist das Discovery-System das effektivste Recherche-Tool.

Literatur mit Erscheinungsjahr von 1850 bis 1989  ist z.T. nur in den Elektronischen Zettelkatalogen enthalten. Sollte die Recherche im OPAC bzw. Discovery-System ergebnislos verlaufen, sollten die Zettelkataloge (AK I - III) genutzt werden.

Suchtipps zu den einzelnen Katalogen sind hier zu finden.

Wie erhalte ich Zugriff auf die elektronischen Ressourcen der Universitätsbibliothek?

Die Universitätsbibliothek hat einen stetig wachsenden Bestand von elektronischen Ressourcen. Dazu gehören E-Books, elektronische Zeitschriften und Datenbanken.
Der Zugriff ist innerhalb des Campusnetzes durch den Abgleich der IP-Adresse des Endgerätes automatisch vorhanden. Mit dem Klick auf den Link im Katalog gelangt man sofort zum Volltext.
Der Zugriff außerhalb des Campusnetzes ist über Shibboleth möglich. Es ist ein Login mit dem Universitätslogin (z.B. wie im HIS) auf der Verlagsseite notwendig.
Der Zugriff auf Online-Publikationen die Shibboleth nicht unterstützen erfolgt via VPN, wenn die Lizenz einen entsprechenden Zugang enthält. Es muss zusätzlich ein Proxy-Server im Browser eingerichtet werden. Die Universitätsbibliothek bietet dazu ein Informationsvideo an. Apple-User sollten nicht den Safari-Browser nutzen.

Alle weiteren Informationen zum Zugang zu Online-Publikationen sind hier zusammengefasst.

Was kann ich tun, wenn das gewünschte Buch in der Universitätsbibliothek Greifswald nicht verfügbar ist?

Ist das gewünschte Buch in Greifswald nicht verfügbar, kann es über die Fernleihe bei einer der Verbundbibliotheken bestellt werden.

 

Was benötige ich, um Bücher über die Fernleihe zu bestellen?

Hierfür muss an der Servicetheke ein Fernleihkonto eingerichtet und das Guthabenkonto aufgeladen werden.
Eine Bestellung per Fernleihe kostet eine Verwaltungsgebühr von 1,50 Euro (pro Buch bzw. Kopie).

Wie kann ich Medien über die Fernleihe bestellen?

Bücher die nicht an der Universitätsbibliothek Greifswald vorhanden sind, können in den Beständen teilnehmender Bibliotheken über den Verbundkatalog recherchiert und bestellt werden. Sowohl Leih- als auch Kopiebestellungen sind möglich. Der Benutzer erhält eine Benachrichtigung, wenn das Buch an der Servicetheke zur Abholung bereit liegt.
Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Orientierung/Services

Ich bin das erste Mal in der Universitätsbibliothek. Was muss ich beachten?

Auf unserer Internetseite stehen alle wichtigen Informationen für Erstsemester.
Folgende Dinge sollten jedoch für einen Besuch in der Universitätsbibliothek mitgebracht bzw. beachtet werden:

Wo finde ich welche Fachgebiete?

In der Zentralen Universitätsbibliothek am Campus Beitzplatz befinden sich die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer, Medizin, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Gender Studies sowie die Musik- und Kunstwissenschaft.
In der Bereichsbibliothek am Campus Loefflerstraße sind die geisteswissenschaftlichen Fachgebiete und die Theologie versammelt.
Die Magazinbibliothek am Schießwall beinhaltet die seltener nachgefragte Literatur aus Fachgebieten beider Standorte. Die Bestände müssen über den OPAC oder das Discovery-System bestellt werden und werden am folgenden Arbeitstag im Selbstabholbereich der Zentralen Universitätsbibliothek bereitgestellt.
Die Alte Universitätsbibliothek ist derzeit wegen Umbaumaßnahmen geschlossen.

 

Woher weiß ich, wo welches Buch steht?

Um die Orientierung in der Zentralen Bibliothek und der Bereichsbibliothek zu erleichtern, stellt die Universitätsbibliothek den Benutzern das Rauminformationssystem V:Scout zur Verfügung.
Es bietet eine Übersicht über die verschiedenen Serviceangebote und Fachgebiete beider Standorte. Durch die Standortverlinkung der einzelnen Titel im OPAC oder Discovery-System kann der Weg zum gesuchten Medium bis ins Regal angezeigt werden.

Welche Möglichkeiten habe ich, das Internet zu nutzen?

Die Universitätsbibliothek bietet allen Universitätsangehörigen Internetzugang über das Wireless-LAN "eduroam". Hinweise zur Konfiguration des eigenen Endgerätes bietet das Rechenzentrum auf seinen Internetseiten. Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Benutzung der stationären PC-Geräte der Bibliothek derzeit nicht möglich.

Welche Services bietet die Universitätsbibliothek während der Corona-Pandemie?
  • Die Auskunft steht für allgemeine Anfragen und Recherche telefonisch oder per Mail zur Verfügung. Alternativ kann das Kontaktformular genutzt werden. Kürzere Anfragen können auch persönlich an den Servicetheken gestellt werden.
  • Durch die Beschränkungen während der Corona-Pandemie gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Arbeitsplätzen. In der Zentralen Universitätsbibliothek liegt die maximale Kapazität bei 247 Personen. Die Bereichsbibliothek dürfen maximal 88 Personen betreten. Die Arbeitsplätze sollen vorrangig für die Nutzung der Präsenzliteratur genutzt werden.
  • In der Zentralen Universitätsbibliothek und der Bereichsbibliothek können Aufsichtscanner genutzt werden. Der Scan wird über ein Fusspedal ausgelöst. Zur Nutzung des berührungsempfindlichen Bildschirms muss vom Benutzer ein Eingabestift (Touchpen) oder alternativ ein Radiergummi mitgebracht werden.
  • Campuslieferdienst: Für Mitarbeiter*innen und Studierende der Universität besteht die Möglichkeit Aufsätze aus den Beständen der Universitätsbibliothek elektronisch zu bestellen. Die Aufsätze werden per Mail verschickt.
  • Erweitertes Online-Angebot: Während der Corona-Pandemie bietet die Universitätsbibliothek ein erweitertes Angebot an Online-Medien an. Der Fernzugriff ist für Universitätsangehörige über Shibboleth bzw. VPN möglich.
Ich bin körperlich eingeschränkt. Welche Möglichkeiten habe ich, die Universitätsbibliothek zu benutzen?

Sowohl die Zentrale Universitätsbibliothek, als auch die Bereichsbibliothek sind barrierefrei zugänglich. In beiden Häusern befinden sich ebenerdig zugängliche Garderobenschränke, Fahrstühle und sanitäre Einrichtungen. Einen Überblick über unseren Service ist hier zu finden.
Gerne steht das Bibliothekspersonal bei weiteren Wünschen und Fragen zur Verfügung.

Gibt es weitere Möglichkeiten mich über die Serviceangebote der Universitätsbibliothek zu informieren?

Zur weiteren Veranschaulichung und Erklärung bietet die Universitätsbibliothek für einige Serviceangebote Informationsvideos an.
Zusätzlich zum offiziellen Internetauftritt können sich Benutzer auch auf dem Facebook-Profil der UB Greifswald informieren.